Counter

Besucher:138489
Heute:11
Online:1
 

Mitglied werden

Mitglied werden

 

Bundestagswahl 2017

Ihre Stimmen für den Deutschen Bundestag

Bei der Bundestagswahl am 24. September 2017 entscheiden Sie über die Zusammensetzung des neunzehnten Deutschen Bundestages. Sie haben bei der Wahl zwei Stimmen.

Mit der Erststimme wählen Sie einen Kandidaten oder eine Kandidatin aus Ihrem Wahlkreis. Buchloe gehört dabei zum Wahlkreis Ostallgäu, der außer dem Landkreis Ostallgäu noch die Städte Kaufbeuren und Memmingen sowie Teile des Landkreises Unterallgäu umfasst. Die Erststimme ist Kandidatenstimme.

Mit der Zweitstimme bestimmen Sie das Größenverhältnis der Parteien im Bundestag. Ihre Zweitstimme hat darum noch mehr Einfluss als Ihre Erststimme. Die Zweitstimme ist Kanzlerstimme.

Stärken Sie die deutsche Sozialdemokratie mit Ihrer Erststimme für Pascal Lechler und Ihrer Zweitstimme für die SPD.

 

Wahlkreiskandidat Pascal Lechler

Pascal Lechler ist 36 Jahre alt und wohnt in Kaufbeuren. Beruflich arbeitet er für die Bundeswehrverwaltung in Landsberg. Ehrenamtlich ist er in vielen Vereinen aktiv, unter anderem der Arbeiterwohlfahrt und der DJK Kaufbeuren.

Die Kernziele seiner politischen Arbeit sind:

  • Kostenfreie Bildung von der Kindertagesstätte bis zur Universität oder Meisterweiterbildung!
  • Gleicher Lohn für gleiche Arbeit! Frauen müssen bei gleicher Arbeit das gleiche Entgelt wie Männer erhalten, Leiharbeiter das gleiche Gehalt wie die Stammbelegschaft.
  • Einführung einer Bürgerversicherung! Es darf keinen Unterschied zwischen Kassen- und Privatpatient geben. Gesundheit ist das Wichtigste für alle!
 

Kanzlerkandidat Martin Schulz

Martin Schulz ist 61 Jahre alt und wohnt in Würselen nahe der belgischen und der holländischen Grenze. Er ist gelernter Einzelhandelskaufmann und hatte von 1982 bis 1994 eine eigene Buchhandlung. Von 1987 bis 1998 war er Bürgermeister von Würselen, von 1994 bis 2017 Mitglied im Europäischen Parlament.

In die ganz hohe Politik stieg Martin Schulz 2012 auf, als er zum Präsidenten des Europäischen Parlaments gewählt wurde. Er genoss in diesem Amt europaweit großes Ansehen und setzte sich leidenschaftlich für die europäische Einigung und für die Demokratisierung der europäischen Institutionen ein.

Obwohl er noch lange an der Spitze der europäischen Politik hätte mitwirken können, gab er im Februar 2017 alle seine bisherigen politischen Ämter auf, um sich ganz auf seine Aufgabe als Kanzlerkandidat für Deutschland zu konzentrieren.