Landtagsfraktion ehrt Freundeskreis Asyl aus Buchloe

Veröffentlicht am 17.12.2014 in Landespolitik

Freundeskreis Asyl bei Markus Rinderspacher im Maximilianeum

Auf Vorschlag der SPD Buchloe wurde der Freundeskreis Asyl am 16. Dezember von der Landtagsfraktion für seinen bewundernswerten Einsatz in der Flüchtlingshilfe geehrt. Die Feierstunde fand im Senatssaal des Maximilianeums in München statt. Stellvertretend für Dutzende Helfer des Freundeskreises nahmen Ralf Strohmayer und Birgit Weber die Ehrung entgegen.

Der Fraktionsvorsitzende der SPD im Bayerischen Landtag, Markus Rinderspacher, dankte in seiner Rede engagierten Helfern aus ganz Bayern für ihre unermüdliche ehrenamtliche Arbeit zum Wohl der Flüchtlinge. Angesichts der großen Not, die die Flüchtlinge nach Europa treibt, und angesichts der Feindseligkeit, die ihnen mancherorts entgegenschlägt, sei es wohltuend zu wissen, dass es so viele Einheimische gibt, die die Neuankömmlinge sofort tatkräftig beim Ankommen, beim Einleben und bei der Integration unterstützen.

Rinderspacher kündigte einen Gesetzentwurf der bayerischen Landtags-SPD an, der die mancherorts beschämenden Unterbringungsstandards der Flüchtlinge in Bayern verbessern soll.

Oberbürgermeister Dieter Reiter begrüßt den Freundeskreis Asyl

Als zweiter Festredner berichtete Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter von den organisatorischen Schwierigkeiten, vor denen die Kommunen angesichts der Flüchtlingswelle stehen. Ohne den bereitwilligen Einsatz vieler Ehrenamtlicher sei es gar nicht möglich, auf die Bedürfnisse der einzelnen Flüchtlinge einzugehen und ihnen ein menschenwürdiges Willkommen zu bieten.

Unterkunft und Verpflegung allein sind zu wenig. Gerade dann, wenn sie traumatisiert aus Krisengebieten kommen, brauchen Flüchtlinge menschliche Wärme, regelmäßige Unterstützung und tatkräftige Ermutigung. In dieser Hinsicht leistet der Freundeskreis Asyl Großartiges in Buchloe.

 
 

Mitglied werden

Mitglied werden

Counter

Besucher:145558
Heute:23
Online:1