Kinderbetreuung in Kleinbetrieben

Veröffentlicht am 14.03.2020 in Ortsverein

Am Informationsstand kam heute die Frage auf, wie Kleinbetriebe in der Corona-Krise wirtschaftlich überleben können, wenn sowohl die Belegschaft als auch die Geschäftsführung nur aus Eltern besteht, die unbetreute Kinder zu Hause haben.

Konkret stellt sich dabei die Frage, ob es legal und gesundheitspolitisch verantwortungsvoll ist, wenn innerhalb des Betriebs auf privater Initiative eine Kleingruppe von vier bis fünf Kindern gebildet wird, die von einer einzigen Person betreut werden. Die SPD Buchloe hat diese Frage zur rechtlichen Klärung bereits weitergeleitet.

Sobald es Ergebnisse hierzu gibt, werden wir sie mitteilen.

 
 

Mitglied werden

Mitglied werden

Counter

Besucher:145558
Heute:24
Online:1