Counter

Besucher:90520
Heute:11
Online:1
 

Social Media

 

 

Mitglied werden

Mitglied werden

 

OrtsvereinStammtisch über das Regierungsprogramm von Martin Schulz

Am 25. Juni wird der außerordentliche Bundesparteitag der SPD über das Regierungsprogramm unseres Kanzlerkandidaten Martin Schulz entscheiden.

Unser Stammtisch nimmt das Programm schon im voraus genauer unter die Lupe. Was davon ist schon heute realistisch, was ist schnell umsetzbar? Was funktioniert, wenn Martin Schulz wie gewünscht eine rot-rot-grüne Koalition bilden kann? Was ist noch möglich, wenn er am Ende doch wieder mit einer großen Koalition Vorlieb nehmen muss?

Alle Mitglieder, Interessierte und Gäste sind am 1. Juni ab 20 Uhr herzlich zum Mitreden und Mitdiskutieren im Café Morizz eingeladen.

Veröffentlicht am 30.05.2017

 

RatsfraktionManfred Beck zum zweiten Bürgermeister aufgestiegen

Zweiter Bürgermeister Manfred Beck

Schon seit einigen Wochen musste unser bisheriger dritter Bürgermeister, Manfred Beck, den erkrankten ersten und den zurückgetretenen zweiten Bürgermeister der Stadt Buchloe im Amt vertreten. In seiner unaufgeregten, souveränen und bodenständigen Art erwarb sich Manfred dabei großen Respekt in allen Fraktionen und in der Bevölkerung.

Darum galt Manfred schon bald als Favorit für die Nachwahl des zweiten Bürgermeister. In der Tat konnte er sich am 11. April mit 13 zu 9 Stimmen im Stadtrat durchsetzen und bekleidet nun das zweithöchste Amt in der Stadt.

Veröffentlicht am 13.04.2017

 

BundespolitikMehr Gerechtigkeit für Bayern und für Deutschland

Pascal Lechler zum Thema Gerechtigkeit

Gerechtigkeit ist ein Thema, das die Menschen bewegt, vor allem in den letzten Jahren, da Wohlstand und Aufstiegschancen wieder zunehmend ungleich verteilt sind. Der SPD-Vorsitzende und Kanzlerkandidat Martin Schulz hat sich Gerechtigkeit als Kernziel seines Wahlkampfs auf die Fahnen geschrieben. Folgerichtig stand Gerechtigkeit auch im Mittelpunkt des Wahlkampfauftakts der Allgäuer SPD am vorigen Montagabend im Kolpinghaus Buchloe.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den stellvertretenden Ortsvereinsvorsitzenden Tizian Steinhauer sprach zunächst der Kaufbeurer Bundestagskandidat Pascal Lechler. Er skizzierte die Reformpläne der SPD für eine gerechtere Rente, zum Arbeitslosengeld Q, zur Familienförderung und zur Gesundheitspolitik. Besonders wichtig war ihm, dass auch in der internationalen Sicherheitspolitik Gerechtigkeit herrschen müsse: NATO-Staaten wie Deutschland, die sehr viel Geld für Entwicklungshilfe ausgeben, sollten im Gegenzug weniger in militärische Rüstung investieren müssen.

Veröffentlicht am 11.04.2017

 

BundespolitikWahlkampfauftakt mit Natascha Kohnen

Natascha Kohnen (C) natascha-kohnen.de

Die Bundestagswahl am 24. September 2017 rückt allmählich näher. Allgäuweiter Wahlkampfauftakt der SPD ist am 3. April um 19 Uhr im Kolpinghaus Buchloe, Kolpingstraße 6. Dort findet eine Diskussion zum Leitmotto "Gerechtigkeit" statt, das sich unser Parteivorsitzender und Kanzlerkandidat Martin Schulz für seinen Wahlkampf auf die Fahnen geschrieben hat. Parteimitglieder, Interessierte und Gäste sind herzlich willkommen.

Prominente Gastrednerin wird die Generalsekretärin der BayernSPD, Natascha Kohnen, sein. Natascha ist Landtagsabgeordnete und kandidiert nicht für den Bundestag, befindet sich aber dennoch in eigener Sache im Wahlkampf. Genau am 3. April beginnt nämlich der Mitgliederentscheid über den Parteivorsitz der BayernSPD. Natascha hat fünf Gegenkandidaten, gilt aber als Favoritin auf das höchste Parteiamt in Bayern.

Veröffentlicht am 29.03.2017

 

Bildung & KulturMitreißender Vortrag über Buchloe zwischen den Weltkriegen

Referent Ulrich Müller (2. von links) diskutiert am Stammtisch

Eine spannende Geschichtsstunde war am vergangenen Mittwoch im Vortragssaal des Heimatmuseums zu erleben. Der Vorsitzende des Heimatvereins, Ulrich Müller, berichtete von seinen Forschungen zur Geschichte der Marktgemeinde Buchloe zwischen den Weltkriegen.

Herr Müller schilderte auf lebhafte und für die Zuhörerschaft beklemmende Weise, wie die Nationalsozialisten nach dem Ersten Weltkrieg allmählich zur führenden politischen Kraft aufstiegen. Dabei zog er immer wieder Parallelen zwischen der großen deutschen Geschichte und den zunächst vergleichsweise kleinen Vorkommnissen in Buchloe.

In den 1920er Jahren war Buchloe wenig empfänglich für die Irrlehren der Nazis. Die eingesessene landwirtschaftlich und handwerklich geprägte Bevölkerung gab ebenso wie die neuangesiedelten Eisenbahner und Postler kaum Wählerstimmen an die NSDAP. Im Gegensatz zu anderen Orten der Umgebung gründete sich anfangs auch keine Ortsgruppe der Nazis, sondern ihre Aktivitäten blieben lange aus Kaufbeuren ferngesteuert.

Veröffentlicht am 26.03.2017

 

RSS-Nachrichtenticker